Fragen & Antworten zum Abfallgebührenbescheid

 

Der Zugang zum Landkreis Stendal per e-Mail ist ausschließlich für Mitteilungen und einfache Auskünfte zu nutzen. Die Nutzung im Rahmen eines Verwaltungsverfahrens wird ausgeschlossen.

 

Wie werden die Abfallgebühren berechnet?

Was muss ich zum Bescheid wissen?

Wann habe ich Anspruch auf eine Gebührenermäßigung?

Wann sind meine Abfallgebühren fällig?

Kann ein Guthaben auf meinen Gebührenkonto entstehen?

Welche Leistungen sind in Grundgebühr und Leerungsgebühr für Restabfallbehälter enthalten?

Werden mir bei Nicht-Inanspruchnahme der kompletten Anzahl der Mindestentleerungen diese gutgeschrieben?

Ich habe Einwände gegen meinen Gebürenbescheid; wie muß ich mich verhalten?


 

Wie werden die Abfallgebühren berechnet?

Der Landkreis Stendal hat ein personen- und leerungsabhängiges Abfallgebührensystem. Die Grundgebühr richtet sich nach der Anzahl der Personen in Ihrem Haushalt, die beim Einwohnermeldeamt angemeldet sind.
Genauere Informationen finden Sie hier.

zum Anfang

 

Was muss ich zum Bescheid wissen?

Ziehen Sie in eine Wohnung oder ein Haus in der/dem Sie für die Abfallentsorgung selbst zuständig sind, beinhaltet Ihr erster Gebührenbescheid die Grundgebühr für Ihren Haushalt und eine Vorauszahlung in Höhe der Mindestleerungen für Ihren Restabfallbehälter für das laufende Kalenderjahr.

Mit dem Bescheid im folgenden Jahr werden die tatsächlich verbrauchten Leerungen unter Berücksichtigung der Mindestentleerung für Restabfall berechnet. Auf dieser Grundlage wird eine neue Vorauszahlung) laufende Kalenderjahr) festgesetzt.

zum Anfang

 

Wann habe ich Anspruch auf eine Gebührenermäßigung?

Eine Gebührenermäßigung ist in folgenden Fällen möglich, wenn:

sich mit Haupt- und/oder Nebenwohnsitz im Landkreis gemeldete Einwohner/innen nachweislich mehr als drei Monate außerhalb des Landkreises Stendal aufhalten und dort Abfallentsorgungsgebühren entrichtet haben oder

Einwohner/innen mit Hauptwohnsitz im Landkreis Stendal eine Nebenwohnung nutzen und nachweislich mehrfach gebührenpflichtig veranlagt sind.
das betroffene Grundstück nachweislich maximal ein halbes Jahr im laufenden Kalenderjahr genutzt wird.

Trifft einer dieser Punkte für Sie zu, reichen Sie bitte Ihren Antrag schriftlich beim Landkreises Stendal/Umweltamt ein.

#

 

Wann sind meine Abfallgebühren fällig?

Eine Abschlagsgebühr ab 20,00 € wird je zur Hälfte ihres Jahresbetrages in zwei Raten am 01. April sowie am 01. Oktober eines jeden Jahres fällig, sofern die Abschlagsgebühr nicht in einer Rate zum 01. April jeden Jahres gezahlt wird.

Entscheiden Sie sich für eine Einmalzahlung, so ist diese zum 01.04. des laufenden Kalenderjahres fällig.
Eine Abschlagsgebühr unter 20,00 € wird als Jahresbetrag in einer Rate am 01. April eines jeden Jahres fällig.

zum Anfang

 

Kann ein Guthaben auf meinen Gebührenkonto entstehen?

Ändert sich im Laufe des Kalenderjahres die Zahl der in den privaten Haushaltungen lebenden Personen und ergeben sich mit der endgültigen Festsetzung der Gebühr Guthaben oder Nachforderungen, werden diese auf die jeweils folgende Abschlagsgebühr angerechnet. Darüber hinausgehende Guthaben werden erstattet.

zum Anfang

 

Welche Leistungen sind in Grundgebühr und Leerungsgebühr für Restabfallbehälter enthalten?

Restabfall-, Papier- sowie anteilig Bioabfallentsorgung
Bereitstellung und Abzug der Erstbehälter je Abfallart
Abholung von sonstigem Sperrabfall – 1x jährlich
Abholung von holzartigem Sperrabfall – 1x jährlich
Abholung von Elektroaltgeräten – 1x jährlich
Selbstanlieferung von Elektroaltgeräten an der Abfallannahme und Umladestation und den Recyclinghöfen (nur Kleingeräte)
Abholung von gefährlichen Abfällen (Schadstoffen) 1x jährlich
Annahme von gefahrlichen Abfällen (Schadstoffen) bei Selbstanlieferung an die Abfallannahme und Umladestation Stendal
Annahme von Metallschrott bei Selbstanlieferung an die Abfallannahme und Umladestation Stendal oder den Recyclinghöfen

zum Anfang

 

Bekomme ich die Gebühr für nicht genutzte Mindestentleerungen wieder?

Mindestleerungen ergeben sich aus der Größe Ihres Haushaltes und Ihres Restabfallbehälters. Sie werden Ihnen berechnet, egal ob diese in Anspruch genommen wurden oder nicht.

Nähere Informationen zur Berechnung der Leerungsgebühr finden Sie hier.

zum Anfang

 

Ich habe Einwände gegen meinen Gebührenbescheid; wie muß ich mich verhalten?

Ein Widerspruch zum Gebührenbescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe schriftlich oder zur Niederschrift beim Landkreis Stendal erhoben werden.

Abfallgebühren sind kraft Gesetz sofort vollziehbar und ein Widerspruch hat keine aufschiebende Wirkung.

Sollte sich aus der Bearbeitung des Widerspruches eine Gebührenüberzahlung für Sie ergeben, wird dies entsprechend verrechnet bzw. zurückerstattet.

Die Einlegung eines Widerspruches per e-Mail genügt nicht den Rechtsvorschriften.

Der Rechtsbehelf kann schriftlich oder zur Niederschrift eingelegt werden.

zum Anfang