Altkleidercontainer des DRK


Regelmäßig schaffen Bürger Platz in ihren Schränken für neue Mode. Die aussortierte Kleidung ist oftmals noch sehr gut erhalten.

Wenn Sie nicht wissen, wohin mit den alten Sachen, können Sie diese Kleidung spenden. Dies ist möglich über einen Altkleidercontainer oder durch direkte Abgabe in einer Kleiderkammer.

Wo findet man Altkleidercontainer?

  • An über 130 zentralen Plätzen in fast allen Orten im Landkreis Stendal
  • Container sind beigefarben und mit dem DRK-Logo beschriftet
  • Einwurf der Textilien als Spende verpackt jederzeit möglich

Sie können Ihre Kleiderspende aber auch persönlich in den Kleiderkammern der Ortsvereine abgeben:

Havelberg: Genthiner Straße 17
Seehausen: Arendseer Straße 101
Stendal: Anne-Frank-Str. 16
Moltkestraße 33 (Verwaltung des DRK)
Frommhagenstraße 3 (DRK-Shop)
Tangerhütte: Rudi-Arndt-Straße 16
Tangermünde: Stendaler Straße 66

Auskünfte zu Annahme- bzw. Öffnungszeiten erhalten Sie beim DRK  Kreisverband östliche Altmark e.V.

Wer ist Ansprechpartner?

DRK Kreisverband Östliche Altmark e.V.
Stellvertretender Vorstandsvorsitzender
Herr Michael Mehler
Moltkestraße 33
39576 Hansestadt Stendal

Telefon: 03931 646515

Was passiert mit den Altkleidern?

In den 5 Kleiderkammern wird zuerst einmal sortiert. Wirklich gute Kleidung verbleibt in den Kleiderkammern. Somit konnten beispielsweise im Jahr 2009 über 150.000 Kleidungsstücke direkt an Bedürftige in unserem Landkreis ausgegeben werden.
Nicht alles, was sich in den Kleidersäcken befindet, ist noch tragbar. Dieser Teil der Kleiderspenden wird an kommerzielle Abnehmer veräußert, die diese recyceln. Nicht mehr tragbare Kleidungsstücke werden u.a. zu Putzlappen, Dämmmaterialien und Füllstoffen für die Industrie verarbeitet.
Die Einnahmen aus dem Verkauf werden für andere Aufgaben wie die Sozialarbeit, den Katastrophenschutz oder die Arbeit in den Rotkreuzgemeinschaften verwendet.

Entsorgung:

ohne Gebühr Selbstanlieferung auf die Abfallannahme und Umladestation Stendal oder den Recyclinghöfen.
Die Einnahmen aus dem Verkauf werden für andere Aufgaben wie die Sozialarbeit, den Katastrophenschutz oder die Arbeit in den Rotkreuzgemeinschaften verwendet.